24-Stunden-Notruf: 05141-2 57 88

Das Frauenhaus Celle bietet Frauen und Kindern, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, Beratung, Schutz und Hilfe an. Rufen Sie uns an, wenn Sie körperliche oder seelische Gewalt erfahren.

  • Wir sind rund um die Uhr für Sie da.
  • Das Haus ist eine geschützte, vorübergehende Wohnmöglichkeit für Frauen jeder Nationalität mit und ohne Kinder.
  • Der Standort des Hauses ist geheim.
  • Sie organisieren Ihren Aufenthalt im Frauenhaus selbstständig.
  • Alkohol- und drogenabhängige Frauen können leider nicht aufnehmen.

Wir bieten Hilfe an bei

  • der Entwicklung neuer Lebensperspektiven
  • der Sicherung des Lebensunterhaltes
  • der Klärung der Wohnsituation und der Wohnungssuche
  • Unterhaltsfragen, Sorgerechtsangelegenheiten
  • Fragen, die Ihre Kinder betreffen
  • rechtlichen Angelegenheiten

Wenn Sie sich entscheiden, zu gehen, versuchen Sie die wichtigsten Dokumente mitzunehmen. Packen Sie eine Notfalltasche mit dem Wichtigsten und verstecken Sie diese an einem sicheren Ort, z.B. bei Freunden, Nachbarn oder am Arbeitsplatz.

  • Ausweis/Pass und Kinderausweise
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Geburtsurkunden/Heiratsurkunde
  • Krankenkassenkarte, auch die der Kinder, Impfpässe
  • Mietvertrag, Arbeitsvertrag, Renten-, Sozial- und Arbeitsamtsbescheide
  • Kopien von Sorgerechtsentscheid/Schutzanordnung
  • Bankunterlagen, Sparbücher, Wertpapiere in Kopien
  • Lohnsteuerkarte/Sozialversicherungsausweis
  • Schmuck
  • Medikamente
  • das Nötigste für einige Tage: Kleidung, Hygieneartikel,
  • Schulsachen, Lieblingsspielzeug, Medikamente
  • Ersatzschlüssel für Wohnung/Auto
  • Adressbuch
  • Erinnerungen: Tagebücher, Fotos und geliebte Dinge

Das Frauenhaus Celle ist eine kleine Einrichtung, verfügt über 12 Plätze für Frauen und Kinder. Es stehen in der Regel eigene Wohnbereiche zur Verfügung für Frauen mit Kindern sowie Einzel- und Doppelzimmer.

Die Gemeinschaftsräume: Küche, Ess- und Wohnzimmer, Spielzimmer und
Garten werden von den Bewohnerinnen gemeinsam genutzt. Jede Frau ist für sich selbst
verantwortlich und geht mit der Aufnahme auch Pflichten ein. Diese sind in einer Hausordnung festgehalten.